rotkreuzkurs-eh-fortbildung-header-alt.jpg Foto: P. Citoler / DRK e.V.
Rotkreuzkurs Fortbildung BGErste Hilfe Fort-Bildung BG

Sie befinden sich hier:

  1. Kurse
  2. Erste Hilfe
  3. Rotkreuzkurs Fortbildung BG

Rotkreuzkurs EH Fortbildung (BG)

Ansprechpartnerin

Frau
Astrid Abel

Tel: 04761 9937-25
a.abel(at)drk-bremervoerde.de

Großer Platz 12
27432 Bremervörde

Wichtige Corona Info:

  • Es sind wieder alle Teilnehmerkreise bis zur Überschreitung der 7-Tage-Inzidenz von 165 zugelassen, danach wieder nur berufliche Teilnehmer, Fahrschüler, Brand- und KatS.
  • 10qm pro Person im Schulungsraum (bekannt).
  • Teilnahme am EH-Kurs „nur“ noch mit medizinischer Maske: § 3 Abs. 3 Satz 3 Nr. 3.
  • Die Maske muss auch im Schulungsraum dauerhaft getragen werden: § 14a Abs. 5 Satz 3.
  • Teilnehmer müssen:
    A) einen Test vorlegen, dessen Durchführung nicht länger als 24 Stunden her ist (§ 14a Abs. 6 Sätze 1+2) oder
    B) nachweisen, dass sie auf anderen Wegen zweimal wöchentlich getestet werden (Schüler unterliegen der Testpflicht nach § 13), häusliche Selbsttests sind zulässig, das Ergebnis des letzten Tests ist im Kurs vorzulegen (Selbstbekundung) (§ 14a Abs. 6 Satz 3)
    Info: auch Arbeitgeber müssen den Beschäftigten zwei Testangebote pro Woche machen (SARS-CoV-2-ArbeitsschutzV).
    Die Teilnahme am EH-Kurs könnte an eine zeitweise Testpflicht der Beschäftigten geknüpft werden. (Regelung zw. DRK und AG) AG verpflichtet die TN, mindestens zwei Testangebote in einem 7-Tagezeitraum vor dem EH-Kurs anzunehmen, das letzte Ergebnis ist im Kurs vorzulegen.
  • Die Testpflicht entfällt für alle Personen, die einen ausreichenden Impf- oder Genesenen-Nachweis haben § 14a Abs 6. Satz 4 Nr. 3 (eigene Regeln können darüber hinaus gehen).
  • Lehrkräfte führen zwei Selbsttest/Woche durch (§ 14a Abs. 6 Satz 3).
  • Ob weiteres, in der Einrichtung tätiges, Personal tatsächlich der Testpflicht unterliegt, hängt von den örtlichen Gegebenheiten ab, ob es zu Kontakten zwischen Personal und Teilnehmenden kommt oder regelmäßig Kontakt zu den Lehrkräften besteht. Das können wir nicht pauschal beantworten.
Foto: P. Citoler / DRK e.V.

Die Erste Hilfe Fortbildung ist ein Auffrischungs- und Vertiefungslehrgang für Ersthelfer, deren Erste-Hilfe-Ausbildung nicht länger als zwei Jahre zurückliegt. Der Kurs richtet sich sowohl an Betriebshelfer als auch an alle generell an Erste Hilfe Interessierten. Außer für Betriebshelfer gibt es keine gesetzliche Vorschrift, dass Erste Hilfe Kenntnisse aufgefrischt werden müssen. Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) empfiehlt jedoch, spätestens alle zwei Jahre erneut einen Kurs zu besuchen.

Im Kurs werden in Theorie und Praxis die wichtigsten lebensrettenden Maßnahmen wiederholt und vertieft. Zudem ist es möglich, auf bestimmte Erfahrungen der Ersthelfer und betriebsspezifische Themen einzugehen.